Kunstmuseum Bonn

Mit einer der international wichtigsten Sammlungen zur deutschen Kunst verfügt das Kunstmuseum Bonn – auf der Basis seiner zentralen August Macke-Bestände - über ein bundesweit einmaliges Sammlungsprofil, dessen Bedeutung innerhalb der letzten Jahrzehnte zudem stetig gewachsen ist. Ein wesentliches Ziel der Bonner Sammlungspolitik besteht darin, deutsche Kunst nicht in enzyklopädischer Breite dokumentieren zu wollen, sondern sich auf eine überschaubare Gruppe herausragender Künstler und Künstlerinnen zu konzentrieren, von denen jeweils  ganze Werkgruppen und Ensembles erworben werden.

Eine der Schwerpunktsetzungen des Hauses bildet die Beschäftigung mit den Ausdrucksformen heutiger Malerei. Dabei richten wir ein besonderes Augenmerk auf die Erweiterung des Bildes in den sozialen Raum unter Einbeziehung medialer Grenzüberschreitungen. Wichtige zusätzliche Akzente setzt das Haus sowohl im Bereich der Ausstellungen wie auch der Sammlung durch Präsentationen und Ankäufe im Bereich der Fotografie und Medienkunst.

Als Haus, das die Entwicklung deutscher Kunst vor dem Hintergrund einer internationalen Ausstellungsprogrammatik bündelt, perspektiviert und entwickelt, zielen alle unsere Maßnahmen darauf, das Kunstmuseum Bonn als Ort zu definieren, der auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene die heute und in Zukunft wichtigen künstlerischen Fragen und Positionen reflektiert, sichtbar macht, und bezogen auf zukünftige Entwicklungen auch antizipiert, um damit das Haus als eines der zentralen Museen und Ausstellungshäuser der Bundesrepublik im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern.

Newsletter

Zum Abonnieren des Videonale-Newsletter bitte E-Mail eintragen.

Kataloge bestellen

Sie wollen einen unserer Kataloge bestellen? zu den Katalogen