Videonale zu Gast beim LUX Projektionsfestival Bremen

21. Oktober - 18. November 2018

Mit einer Ausstellungspräsentation mit 13 Werken vergangener Videonale-Editionen ist die Videonale Bonn zu Gast beim ersten LUX Projektionsfestival in Bremen im Geschichtenhaus Vegesack.

 

Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie wollen wir kommunizieren? Welche Beziehung gehen wir mit den Maschinen und Technologien ein, die uns tagtäglich umgeben und mit denen wir unser Leben gestalten. All dies sind Fragen, die gesellschaftlich immer wieder aufs Neue diskutiert werden und mit denen sich das LUX Projektionsfestival aus der Perspektive vielfältiger künstlerischer Projekte beschäftigen wird. Unter diesem thematischen Fokus steht auch die im Rahmen des Festivals präsentierte Auswahl von Werken aus vergangenen Videonale-Editionen. In der Ausstellungspräsentation der Videonale im Geschichtenhaus in Bremen-Vegesack sind insgesamt 13 künstlerische Positionen vertreten, die das Verhältnis von Menschen zu ihren Maschinen aus unterschiedlichen Perspektiven thematisieren.

 

Beteiligte Künstler*innen:
Ale Bachlechner, Janet Biggs, Lotte Meret Effinger, Constantin Hartenstein, Hörner/Antlfinger, Randa Maroufi, Neozoon, Uriel Orlow & Mikhail Karikis, Stefan Panhans, Lucy Pawlak, Florian Pugnaire & David Raffini, Johanna Reich, Julia Scher.

Eröffnung: Samstag, 20. Oktober 2018 um 20 Uhr

 

Programminformation unter: www.arbeitnehmerkammer.de/lux
Schaut regelmäßig auf Facebook und Instagram vorbei für alle Neuigkeiten der Videonale.

 

 

In Kooperation mit / In cooperation with:

 

LUX Projektionsfestival wird unterstützt von / is supported by:

 

LUX Projektionsfestival ist eine Veranstaltung der /  is organised by: