Oktober 2011 - Teamwork

Entwicklungsprozess der aktuellen Ausstellung NUMBER FIVE: CITIES OF GOLD AND MIRRORS

Elektronenströme am

Mittwoch, den 26. Oktober um 19.00h im Auditorium des Kunstmuseums Bonn

 

NUMBER FIVE: CITIES OF GOLD AND MIRRORS lautet der Titel der aktuellen Neupräsentation der Julia Stoschek Collection in Düsseldorf. Die 44 Werke von insgesamt 35 KünstlerInnen umfassende Ausstellung dokumentiert bisher noch nie gezeigte Arbeiten, Neuerwerbungen der letzten Jahre sowie ortsspezifische, räumliche Interventionen. Für jede Arbeit wurde eine sorgfältig durchdachte Präsentationsarchitektur initiiert. 
Statt einer thematischen Zusammenstellung verfolgt die Konzeption der Ausstellung verschiedene inhaltliche Stränge und spiegelt aktuelle Themen der zeitgenössischen Kunstproduktion wider.



Der Titel CITIES OF GOLD AND MIRRORS rekurriert nicht nur auf den in der Ausstellung gezeigten Film von Cyprien Gaillard, sondern steht metaphorisch für die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Fragestellungen in Hinblick auf Stadtentwicklung und Urbanismus und der Beziehung des Menschen zur Architektur und zu seinen persönlichen Sehnsüchten und Eitelkeiten.


Philipp Fürnkäs, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Kurator in der Julia Stoschek Collection wird in seinem Vortrag das mit Julia Stoschek gemeinschaftlich im Team erarbeitete Konzept der aktuellen Ausstellung und ihre Entwicklung unter kuratorischen, architektonischen und technischen Gesichtspunkten vorstellen. 

  • A conversation with speed-dating in cooperation with SK Stiftung Köln and new talents - biennale cologne Wednesday, May 21... mehr
  • A talk in cooperation with the Bonner Kunstverein on Tuesday, April 29 2014 at 7 p.m.
 at Bonner Kunstverein Free entrance... mehr
  • Retrospectives: Birgit Hein and James Benning With Videonale Scope, Videonale Bonn opens a new series of events dealing with... mehr

Newsletter

Stay informed on our latest news!

Order catalogues

Would you like to order catalogues of our festivals? view catalogues