VIDEONALE.16 - CALL FOR ENTRIES

Videonale - Festival for Video and Time-Based Arts (17/02-02/04/2017) will present its 16th edition with an exhibition and extensive festival programme at the Kunstmuseum Bonn and in the city of Bonn.

All information, as well as the entry forms, at v16.videonale.org

 

mehr

VIDEONALE.16 - CALL FOR ENTRIES

Vom 17.2.-02.4.2017 findet die 16. Ausgabe der Videonale ̶ Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen statt, mit einer Ausstellung und umfangreichem Festivalprogramm im Kunstmuseum Bonn und der Stadt Bonn.

Alle Informationen und das Anmeldeformular unter v16.videonale.org

 

mehr

Videonale in Lagos

Videonale Bonn, and Video Art Network (VAN), Lagos, join forces to present the project ‘Videonale in Lagos: Changing City – Shifting Spaces’. The project is an initiative of KfW Stiftung which wishes to contribute to the ongoing development of new media artistic practice in Nigeria by supporting local up-and-coming talents in establishing international contacts. It is realised in cooperation with the Goethe-Institut Nigeria and the Centre for Contemporary Art (CCA), Lagos.

 

mehr

Videonale in Lagos

Videonale Bonn und Video Art Network (VAN) Lagos schließen sich zusammen, um gemeinsam das Projekt „VIDEONALE IN LAGOS: Changing City – Shifting Spaces“ zu präsentieren. Das Projekt ist eine Initiative der KfW Stiftung zur Stärkung von Videokunst in Nigeria durch Nachwuchsförderung und internationale Vernetzung und wird in Kooperation mit dem Goethe-Institut Nigeria und dem Centre for Contemporary Art (CCA), Lagos, realisiert.

 

mehr

HASENHERZ

The concept of the HASENHERZ series was based on Schönberg’s Verein für musikalische Privataufführung (Society for Private Musical Performances) founded in 1918. Its intention, to provide an understanding of modern music, is applied here to the media experimental film and lyrics. 

 

mehr

HASENHERZ

Das Konzept der Reihe HASENHERZ entstand in Anlehnung an den Schönberg’schen Verein für musikalische Privataufführung (gegründet 1918), dessen Grundsatz, Kunst/Musik verstehen zu wollen hier auf die Medien Experimentalfilm und Lyrik übertragen wird. War es für das Vorbild des Formats das Ziel, „Künstlern und Kunstfreunden eine wirkliche und genaue Kenntnis moderner Musik zu verschaffen“ (Alban Berg), werden nun ausgewählte Werke des experimentellen Film/-Videos und der Lyrik unter die Lupe genommen.

 

mehr

Videonale.scope #3 (2015)

The third VIDEONALE.scope is dedicated to the genre of “Found Footage” films. With retrospectives of Joseph Cornell and Christoph Girardet & Matthias Müller. Curated by Daniel Kotheschulte

 

mehr

Videonale.scope #3 (2015)

Die dritte Ausgabe von VIDEONALE.scope steht ganz im Zeichen des „Found Footage“-Films. Werkschauen von Joseph Cornell / Werkschauen Christoph Girardet & Matthias Müller; kuratiert von Daniel Kothenschulte

mehr

Videonale on Tour auf dem Filmfest Braunschweig

Im Rahmen des Filmfest Braunschweig präsentiert die Videonale eine Auswahl von Festivalbeiträgen. Allen Beiträgen gemein ist, dass sie sich komplexen sozialen, psychischen oder auch natürlichen Zuständen über eine starke Präsenz des Körperlichen annähern und so den zweidimensionalen Bildraum scheinbar sinnlich erweitern. 

 

mehr